Terms & Conditions

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1 Geltung

1.1 Diese Website – www.companyxperience.com -, einschließlich aller Unterseiten, Inhalte, mobiler Seiten und mobiler Anwendungen wird von der Pretiosus UG, Lehmweg 17, 20251 Hamburg (im Folgenden: “Company Experience”) betrieben.

1.2 Company Experience stellt im Rahmen einer Vermittlungsleistung den Besuchern und Anbietern (im Folgenden: “Kunden”) von privaten und gewerblichen Recruiting Events diese Buchungsplattform und die damit einhergehenden Services wie Buchungsabwicklung, Veranstaltungsdarstellung- und Vermarktung, Sponsoringvermittlung, Teilnehmererfassung und -kommunikation sowie Event-Konzeption zur Verfügung.

1.3 Diese nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (“AGB”) gelten zusammen mit der Datenschutzerklärung für alle Arten der Nutzung der Website. Die Nutzung der Website ist jedem Besucher der Website ausschließlich unter der Voraussetzung gestattet, dass die AGB akzeptiert und die Datenschutzrichtlinien gelesen und verstanden wurden. Abweichende AGB des Kunden erkennt Company Experience nicht an, es sei denn, Company Experience hat deren Geltung ausdrücklich zugestimmt.

1.4 Für die Planung und Organisation von Events im Auftrag von Geschäftskunden gelten abweichend die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Pretiosus UG für Eventorganisation.

 

2 Leistungen und Produkte

2.1 Die von Company Experience angebotenen Events werden entweder von Company Experience selbst oder von Geschäftspartnern (im Folgenden: Partner) von Company Experience durchgeführt. Vertragspartner des Kunden ist jedoch ausschließlich Company Experience. Der Kunde kann über die Company Experience Website Tickets buchen & erwerben.

2.2 Ein Ticket berechtigt den Inhaber des Tickets zur Teilnahme an dem konkret gebuchten Event zu dem bei der Buchung ausgewählten Termin. Die Umbuchung auf ein anderes Event oder einen anderen Termin ist ausschließlich unter den unten in Ziffer 8. genannten Bedingungen möglich.

2.3 Die Buchung eines Company Experience Events durch eine Privatperson oder einen Geschäftskunden wird mit der Zahlung der gemeinsam vereinbarten Rechnung im Voraus des Events bestätigt. Die Rechnung enthält den Ort, die Anzahl der Personen, sowie das Datum und die Uhrzeit des gewünschten Events. Die Umbuchung auf einen anderen Termin, sowie die Anpassung der Teilnehmeranzahl ist ausschließlich unter den in Ziffer 8. genannten Bedingungen möglich. Company Experience Events sind gemäß §312g Abs. 2 Nr. 9 BGB vom Widerrufsrecht ausgeschlossen.

 

3 Vertragsschluss, Speicherung des Vertragstextes

3.1 Für Bestellungen über die Company Experience Website ist keine vorherige Registrierung erforderlich. Der Kunde hat die im Rahmen des Bestellvorgangs als erforderlich gekennzeichneten Informationen wahrheitsgemäß anzugeben. Die Angabe nicht erforderlicher Informationen ist freiwillig.

3.2 Alle Angaben und Darstellungen der Events auf der Company Experience Website dienen ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die Angaben auf der Comapny Experience Website stellen kein rechtlich verbindliches Angebot im Sinne des § 145 BGB dar, sondern sind als unverbindlicher Online-Katalog zu verstehen. Ein verbindlicher Vertrag kommt nur über eine Buchungsanfrage und deren Bestätigung durch Company Experience zustande.
Nach Eingabe der persönlichen Daten im Rahmen des Bestellprozesses und durch Anklicken des Bestell-Buttons im abschließenden Schritt des Bestellprozesses gibt der Kunde eine verbindliche Bestellung über die ausgewählten Tickets ab. Hierzu wird dem Kunden vor Abschluss des Bestellvorgangs ein Bestätigungsfenster mit den Einzelheiten der jeweiligen Bestellung angezeigt. In diesem kann der Kunde seine Eingaben nochmals überprüfen und korrigieren. Unmittelbar nach Absenden seiner Bestellung erhält der Kunde per E-Mail eine Bestätigung über den Eingang seiner Bestellung (Bestellbestätigung). Diese stellt jedoch noch keine Annahme des Bestellangebots dar, sondern dient lediglich der Information des Kunden, dass die Bestellung bei Company Experience eingegangen ist.
Der Vertrag kommt erst zustande, wenn Company Experience die Bestellung des Kunden durch eine weitere E-Mail mit Zusendung der Rechnung oder der Teilnahmebestätigung bestätigt (Vertragsbestätigung). Company Experience ist berechtigt, die Bestellung des Kunden innerhalb von drei Werktagen anzunehmen.

3.3 Bei Bestellungen über die Company Experience Website wird die Bestellung mit den vom Kunden eingegebenen Bestelldaten von Company Experience gespeichert und kann bei Company Experience angefordert werden. Die Bestelldaten werden zudem im Rahmen der Bestellbestätigung an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse übermittelt.
Des Weiteren können, je nach Event, die übermittelten Daten gemäß den Angaben im Bestellprozess zum Zwecke der Durchführung des Events an den Veranstalter oder an am Event beteiligte Geschäftspartner von Company Experience weitergegeben werden. In diesem Fall wird der Kunde im Rahmen des Bestellprozesses explizit darauf hingewiesen und hat die Möglichkeit dem zu widersprechen. Alle weiteren Angaben über die Weitergabe übermittelter Daten ist dabei separat den Datenschutzrichtlinien von Company Experience zu entnehmen.

 

4 Teilnahmevoraussetzungen

4.1 Die Teilnahme an bestimmten Company Experience Events kann bestimmte persönliche Eignungen (im Folgenden: “Teilnahmevoraussetzungen”) voraussetzen (z.B. Alter oder schulische/berufliche Qualifikation). Diese Teilnahmevoraussetzungen kann der Kunde der jeweiligen Event-Beschreibung entnehmen. Der Kunde ist selbst dafür verantwortlich, dass er, bzw. andere Teilnehmer, für die er ein Ticket erwirbt oder auf welche er dieses überträgt, die jeweiligen Voraussetzungen erfüllen.

4.2 Company Experience behält sich vor, Personen, die die jeweiligen Teilnahmevoraussetzungen nicht erfüllen, von der Teilnahme an dem Event auszuschließen. Eine Erstattung des Kaufpreises wegen Nichterfüllung durch Company Experience ist in diesem Fall ausgeschlossen.

4.3 Bei einzelnen Events ist die Teilnahme an eine bestimmte Mindest- oder Höchstteilnehmerzahl gebunden. Wird die erforderliche Mindestteilnehmerzahl für ein Event nicht erreicht, ist Company Experience berechtigt, das Event bis spätestens fünf Tage vor dem Eventtermin abzusagen. Kunden, die Tickets für das Event erworben hatten, können nach ihrer Wahl entweder kostenfrei auf einen anderen Termin umbuchen (soweit sie die Teilnahmevoraussetzungen des Events erfüllen), einen Gutschein im Wert des gebuchten Events anfordern oder den bezahlten Kaufpreis erstattet verlangen. Wird die Höchstteilnehmerzahl eines Events überschritten, ist Company Experience berechtigt, eine Buchung – auch unabhängig der erfüllten Teilnahmevoraussetzungen – nicht anzunehmen.

 

5 Lieferung und Versandkosten

5.1 Die Lieferung von Tickets erfolgt per E-Mail als PDF-Datei.

5.2 Die Lieferung per E-Mail ist versandkostenfrei.

 

6 Preise und Bezahlung

6.1 Die auf der Company Experience Website angegebenen Preise verstehen sich als Gesamtpreise inklusive der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

6.2 Für die Bezahlung stehen dem Kunden die in unserem Angebot angegebenen Zahlungsarten zur Verfügung.

6.3 Bei Kauf auf Rechnung wird die Zahlung mit Vertragsschluss und Erhalt der Rechnung/Rechnungsaufstellung fällig. Bezahlt der Kunde nicht innerhalb von 30 Tagen ab Fälligkeit, kommt der Kunde automatisch in Zahlungsverzug; dies gilt gegenüber Verbrauchern nur bei einem entsprechenden Hinweis in der jeweiligen Rechnung.

 

7 Eigentumsvorbehalt, Rücktrittsrecht bei Nichtbezahlung

Ausgegebene Tickets bleiben bis zur vollständigen Zahlung Eigentum von Company Experience. Sofern innerhalb der jeweiligen Zahlungsfrist kein Zahlungseingang erfolgt, ist Company Experience berechtigt, die jeweiligen Tickets zu stornieren bzw. zu sperren, ohne dass es hierfür einer besonderen Fristsetzung oder Mahnung durch Company Experience bedarf. Darüber hinausgehende Rechte von Company Experience bleiben unberührt.

 

8 Umbuchung oder Stornierung durch den Kunden

8.1  Gemäß Ziffer 2.3 dieser AGB sind Umbuchungen oder Stornierungen bei den auf der Website verfügbaren Events, sowie Anpassungen des Orts/Datums oder der Teilnehmerzahl bei Company Experience Events durch Kunden nur im Einzelfall aus Kulanz und in Abstimmung mit Company Experience möglich. Stornierungs- oder Umbuchungsanfragen sind an den Company Experience Kundenservice unter Tel.: +49(151)150457801 oder E-Mail: kundenservice@CompanyExperience.com zu richten.

8.2  Im Fall einer von Company Experience bewilligten Stornierung erhält der Kunde einen Gutschein in Höhe des Werts des jeweiligen Events, welchen er zu einem späteren Zeitpunkt einlösen kann.

 

9 Leistungsänderung, Umbuchung oder Stornierung durch Company Experience, Ausfall

9.1  Company Experience ist berechtigt, inhaltliche Änderungen bei gebuchten Events vorzunehmen, soweit die Änderungen nicht erheblich sind, diese notwendig sind und den Gesamtinhalt des Events nicht erheblich beeinträchtigen. Eine unerhebliche Änderung liegt vor, wenn der Vertreter einer Firma ausgewechselt werden muss, weil der eigentlich vorgesehene Vertreter erkrankt ist, die Location aus organisatorischen Gründen geändert werden muss oder sich die Uhrzeit eines Events aus organisatorischen Gründen um maximal eine Stunde verschiebt.

9.2  Im Fall einer erheblichen Leistungsänderung von wesentlichen Inhalten des gebuchten Events ist der Kunde berechtigt, vom Vertrag mit Company Experience zurückzutreten oder kostenfrei auf ein anderes Event umzubuchen (soweit für dieses die Teilnahmebedingungen erfüllt werden). Bei Preisunterschieden zwischen den Events wird der jeweilige Differenzbetrag erstattet bzw. ist vom Kunden auszugleichen.

9.3  Company Experience ist berechtigt, ein Event aufgrund von Krankheit, schlechtem Wetter oder sonstigen Fällen höherer Gewalt kurzfristig abzusagen. Der Kunde wird in diesem Fall unverzüglich informiert und ist berechtigt, kostenfrei auf ein anderes Event umzubuchen (soweit für dieses die Teilnahmebedigungen erfüllt werden), einen Gutschein über den Wert des jeweiligen Events oder die Erstattung der gezahlten Gebühr zu verlangen.

 

10 Rücktritt aus wichtigem Grund

Company Experience ist bis zur Durchführung des gebuchten Events berechtigt, aus wichtigem Grund von dem Vertrag mit dem Kunden zurückzutreten. Ein wichtiger Grund liegt beispielsweise vor, wenn der mit der Ausführung des Events betraute Partner nicht mehr mit Company Experience zusammenarbeitet, das Event storniert hat oder seinen Geschäftsbetrieb eingestellt hat oder wenn die Durchführung des Events aufgrund höherer Gewalt unmöglich ist.

 

11 Gewährleistung

Bei etwaigen Gewährleistungsansprüchen wegen Sach- und/oder Rechtsmängeln gelten die gesetzlichen Vorschriften.

 

12 Haftung

12.1 Company Experience haftet für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Ferner haftet Company Experience für die fahrlässige Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht, der Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut. Im letztgenannten Fall haftet Company Experience jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Company Experience haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

12.2 Die vorstehenden Haftungsausschlüsse gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Die Haftung nach Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

 

13 Sonstiges

13.1 Die Vertragssprache ist deutsch.

13.2 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Gegenüber Verbrauchern gilt: Zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

13.3 Gegenüber Kaufleuten oder juristischen Personen des öffentlichen Rechts gilt: Gerichtsstand ist der Geschäftssitz von Company Experience in Hamburg. Company Experience ist berechtigt, nicht jedoch verpflichtet, am Sitz des Kunden zu klagen.

13.4 Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so wird hierdurch der Vertrag im Übrigen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung wird von den Parteien einvernehmlich durch eine rechtswirksame Bestimmung ersetzt, welche dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. Die vorstehende Regelung gilt entsprechend bei Regelungslücken.

13.5 Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass Company Experience während der Events Foto- und Videoaufnahmen sowohl von den Kunden als auch dem Veranstaltungsort macht und diese zu Werbezwecken sowohl selbst verwendet als auch an Dritte weitergibt. Diese Einwilligung und die damit verbundenen Rechte gelten zeitlich unbegrenzt, international und für die Print- sowie Online-Nutzung. Die Kunden haben die Möglichkeit, vor Beginn des gebuchten Events, schriftlich gegenüber Company Experience zu erklären, dass sie nicht mit der Erstellung von Foto- und Videoaufnahmen von sich und ihren Bildern einverstanden sind.